< Gesunde Selbstführung und Mitarbeiterführung
23.03.2015

Studienergebnisse, Reports, Forschung…


Gedopte Mitarbeiter und Führungskräfte:

Eine Studie des Projekts "Gesundheitsmonitor" von der Bertelsmann Stiftung und der Barmer GEK kam kürzlich zu dem Ergebnis, dass viele Mitarbeiter ihre Gesundheit gefährden, indem sie als leistungssteigernd geltende Substanzen, unter anderem Medikamente, konsumieren.

Als Grund für den Griff zum vermeintlichen Wundermittel stellten die Autoren vor allem Leistungsdruck fest, der häufig durch überzogene Ziele verursacht wird.

Empfehlenswerte Reports:

Den DAK-Report 2015 können Sie kostenlos downloaden unter www.dak.de.

Den Stressreport, der umfassend die Stress-Situation in der BRD analysiert und von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin herausgegeben wird finden Sie unter http://www.baua.de/de/Publikationen/Fachbeitraege/Gd68.pdf?__blob=publicationFile

Wer wissen möchte, ob er schon gesund führt, kann einen Selbsttest nutzen, den die Inqa unter www.psyga.info zur Verfügung stellt.

Die bundesweite, stark vernetzte Initiative Neue Qualität der Arbeit (Inqa) bietet eine reichhaltige Informationsplattform. http://www.inqa.de/DE/Mitmachen-Die-Initiative/Unser-Netzwerk/inhalt.html

Wer sich für Forschungsergebnisse zum Thema psychische Gesundheit interessiert, ist bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gut aufgehoben. Gemäß dem Motto: Forschung für Arbeit und Gesundheit. http://www.baua.de/de/Startseite.html

Bundesweit die Demographie-Plattform von Unternehmen für Unternehmen - mit über 350 Mitgliedern: http://www.demographie-netzwerk.de/

Speziell für kleine und mittelständische Unternehmen interessant: http://www.offensive-mittelstand.de/